Bachblüten um Hunde zu beruhigen - klappt das?

Bachblüten sind gut geeignet, um Hunde zu beruhigen

Unter allen geeigneten Mitteln sind Bachblüten eines der wirkungsvollsten, um Hunde zu beruhigen. Wer selbst einen lebhaften und aufgedrehten Hund hat der weiß um die Schwierigkeit, das Tier zu beruhigen, wenn es aufgekratzt und wild durch die Gegend rennt. Da wird am Tisch hochgesprungen, werden Einrichtungsgegenstände umgeworfen und manche gar lädiert oder zerstört. Dabei macht der Hund dies nicht, um sein Herrchen oder Frauchen zu ärgern, meistens wissen die Tiere schlichtweg nicht, wie sie sich selbst wieder beruhigen können. Mit der Wirkung der Bachblüten kann es aber gelingen, den Hund zu beruhigen.

Bachblüten helfen beim Stressabbau und damit auch, den Hund zu beruhigen

Weil Bachblüten gut zum Stressabbau geeignet sind, können sie auch dem Hund helfen, sich zu beruhigen. Dabei kommen spezielle Blütenstoffe zum Einsatz, welche die emotionale Anspannung vertreiben, innere Unruhe bekämpfen und dem Tier helfen zu lernen, insgesamt ruhiger zu bleiben. Bei Menschen hat man auf diesem Gebiet schon jahrzehntelange Erfahrung, bei Haustieren ist die Verwendung von Bachblüten jedoch noch nicht so lange üblich. Deshalb ist manchen Tierärzten und Tiertherapeuten noch gar nicht bekannt, wie gut die Wirkung von Bachblüten bei Tieren, insbesondere Haustieren ist. Umso erstaunlicher sind die Behandlungsergebnisse, die man mit der Bachblütentherapie bei Tieren erzielen kann, die unter seelischen oder emotionalen Problemen leiden. Ist der Hund also ständig aufgedreht und unruhig, so kann man den Hund mit einer speziellen Bachblütenmischung beruhigen.

Es gibt spezielle Mischungen aus Bachblüten, um Hunde zu beruhigen

Ein Experte für Bachblüten kennt sich mit der Wirkung aus und weiß, welche Blüten geeignet sind, um den Hund zu beruhigen. Wer ausreichend auf diesem Gebiet geschult ist und auch über die notwendige Erfahrung verfügt, kann mit einer speziell auf das Leiden des Tieres und seinen Charakter abgestimmten Mischung die Behandlungsgrundlage für eine erfolgreiche Therapie bereitstellen. Für Laien ist dies nicht ohne weiteres möglich, aber man kann sich solche Mischungen auch über das Internet bestellen, zum Beispiel auf www.bachbluetenfuertiere.de. Wichtig ist dabei, dem Bachblüten-Experten ausführlich die Symptome und den Charakter des Tieres zu schildern, damit sich dieser ein umfassendes Bild von dem Hund machen kann. Anders als bei einem Tierarzt kann man diese Schilderungen auch schriftlich geben und muss das Tier nicht persönlich vorführen. Das erspart dem Halter oder der Halterin viel Zeit und die Qualität der Bachblütenmischung muss darunter nicht leiden. Kommt der Beratung im Vorfeld jedoch nicht die notwendige Beachtung zu, kann es zu Fehlern in der Zubereitung der Bachblütenmischung kommen. Deshalb ist es immer wichtig darauf zu achten, ob man ausreichend beraten wird, wenn man Bachblütenmischungen im Internet bestellt. Hat man die Mischung erhalten, so wird es in der Regel noch 2-3 Monate dauern, denn das ist der normale Behandlungszeitraum der Bachblüten-Therapie. Veränderungen wird man deshalb nicht von Heute auf Morgen bemerken, erste Verbesserungen sollten aber schon nach wenigen Tagen oder Wochen sichtbar werden. Denn die Bachblüten wirken sanft und allmählich, dafür aber besonders nachhaltig und schonend – zum Beispiel kann es nicht zu Nebenwirkungen kommen, was bei Präparaten für psychische und seelische Leiden nicht der Normalfall ist. Auch deshalb ist die Bachblüten-Therapie empfehlenswert für all jene, die etwas suchen, um den Hund beruhigen zu können.

 

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten für Hunde: Globuli oder Tropfen?

Bachblüten für Hunde: Globuli oder Tropfen?

Neuerdings gibt es auch Bachblüten Globuli für Hunde, und manch einer fragt sich sicherlich, ob die auch was taugen. Die Antwort ist gar nicht so leicht, denn zum einen hängt es immer davon ab, ob die Globuli auch aus original Bachblüten hergestellt wurden.  

Den vollständigen Artikel lesen

Die Bachblüte Impatiens und ihre Einsatzmöglichkeiten bei Hunden

Die Bachblüte Impatiens und ihre Einsatzmöglichkeiten bei Hunden

Impatiens (zu Deutsch Springkraut) ist eine der 38 Bachblüten, die man zur Behandlung eines seelischen Leidens auch bei Hunden einsetzen kann. Aber woran merke ich, dass mein Hund nervös und ungeduldig ist?  

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Hunde – Fehler, die man vermeiden sollte

Bachblüten für Hunde – Fehler, die man vermeiden sollte

Bachblüten sind der Menschheit schon seit vielen Jahren bekannt und immer mehr Leute wollen diese natürlichen Heilmittel auch bei ihren Tieren anwenden. Bachblüten für Hunde sind genauso wirksam wie die für Menschen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Welche Beruhigungsmittel gibt es für Hunde an Silvester?

Welche Beruhigungsmittel gibt es für Hunde an Silvester?

Viele Hundebesitzer(innen) setzen zu Silvester auf Beruhigungsmittel für Hunde, damit der Vierbeiner nicht zu viel Angst von den Böllern und Raketen bekommt. 

Den vollständigen Artikel lesen

Mittel gegen Epilepsie bei Hunden

Mittel gegen Epilepsie bei Hunden

Welche geeigneten Mittel gegen Epilepsie bei Hunden gibt es eigentlich und wann setzt man sie ein? Hier können Sie mehr darüber erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten helfen Hunden bei fast allen Arten von Aggressionen

Bachblüten helfen Hunden bei fast allen Arten von Aggressionen

Bachblüten und Bachblütenmischungen sind bekannt dafür, dass sie Hunden bei nahezu allen Formen und Arten von Aggressionen helfen können. 

Den vollständigen Artikel lesen

Der Hund bellt ständig – Was kann man tun?

Der Hund bellt ständig – Was kann man tun?

Bellt Ihr Hund auch ständig? Es gibt Hunde, die scheinen sich von nichts aus der Ruhe bringen zu lassen. Dann jedoch gibt es auch solche Hunde, die bei jeder kleinsten Gelegenheit anfangen zu bellen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Ist der Hund nervös? Bachblüten können helfen

Ist der Hund nervös? Bachblüten können helfen

Ist Ihr Hund nervös und unruhig, dann sollten Sie vielleicht eine Mischung aus Bachblüten ausprobieren.  

Den vollständigen Artikel lesen

Epileptischer Anfall beim Hund: Auslöser

Epileptischer Anfall beim Hund: Auslöser

Die Auslöser von epileptischen Anfällen beim Hund können vielfältiger Natur sein. Hier können Sie mehr über Epilepsie bei Hunden erfahren!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie wirken Bachblüten für Hunde?

Wie wirken Bachblüten für Hunde?

Bachblüten gibt es nun schon seit fast 100 Jahren und immer mehr Menschen schätzen dieses natürliche Heilmittel. 

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht