Was ist Hundepsychologie?

Bachblütenmischung für Hunde:

  • Personalisierte Anfertigung
  • Speziell abgestimmt auf die Verhaltensauffälligkeiten
  • Von Tom persönlich ausgewählte Kombination
  • Wirkt schnell und zuverlässig
Mehr Informationen

In der Hundepsychologie geht es darum, die Gefühle, das Verhalten und die Emotionen von Hunden richtig zu interpretieren und zu verstehen. Ein Hundepsychologe bzw. Hundetherapeut versucht anhand bestimmter Techniken und Methoden, die Probleme und den Charakter des Hundes zu verstehen und ihm gegebenenfalls zu helfen.

Wozu braucht man Hundepsychologie?

Hunde haben wie wir Menschen auch Gefühle und Emotionen, und können ebenso darunter leiden. Ängste, Stress oder Aggressionen haben oft einen seelischen Hintergrund. Diesen zu erfahren und nach Wegen zur Abhilfe zu suchen, das ist die Aufgabe der Hundepsychologie. Auch können Verhaltensprobleme durch Hundepsychologie evaluiert und behoben werden. Oft arbeitet man mit dem Hund im Rahmen eines Hundetrainings bestimmte Verhaltensweisen heraus, die dann dem Hund antrainiert werden.

Kann jeder Hundepsychologie betreiben?

Nein, Hundepsychologie ist wie Psychologie bei Menschen auch eine Wissenschaft, deren Grundlagen man erst einmal lernen muss. Welche Arten von Ängsten gibt es eigentlich, was bedeutet Stress für Hunde, wie äußern Hunde ihr Unwohlsein usw. – all diese Fragen und die zugehörigen Antworten kann man nicht mit seinem Allgemeinwissen herausfinden, weshalb man Hundepsychologie unbedingt einem Profi überlassen sollte.

Wie finde ich Angebote zu Hundepsychologie?

Ihr Tierarzt kann Ihnen sicherlich Ratschläge dazu geben, ob für die Probleme Ihres Hundes die Hundepsychologie als Therapie infrage kommt und an wen Sie sich wenden können. Es ist ohnehin grundsätzlich empfehlenswert, zunächst einen Tierarzt zu konsultieren. Denn nicht immer sind emotionale Probleme ursächlich für Verhaltensauffälligkeiten von Hunden. Auch körperliche Erkrankungen oder Schmerzen können dazu führen, dass ein Hund aggressiv, unruhig oder unzugänglich für Befehle ist. Mögliche körperliche Krankheiten eines Hundes sollten deshalb im Vorfeld ausgeschlossen werden, bevor man sich für eine Therapie mittels Hundepsychologie entschließt.   

Bachblüten als mögliche Alternative zur Hundepsychologie

Bei vielen leichten emotionalen Leiden und Problemen haben sich Bachblüten als sanftes und natürliches Heilmittel etabliert. Bachblüten wirken auf der emotionalen Ebene und können helfen, Ängste, Stress oder anderes emotionales Unwohlsein des Hundes zu lindern. Schreiben Sie mir einfach ganz unverbindlich eine E-Mail und schildern mir das Leiden Ihres Tieres, und ich erstelle Ihnen gerne eine persönliche Bachblütenmischung, die Ihrem Hund helfen wird.

Teilen
Persönliche bachblütenmischung hunde

Bachblütenmischung für Hunde:

  • Personalisierte Anfertigung
  • Speziell abgestimmt auf die Verhaltensauffälligkeiten
  • Von Tom persönlich ausgewählte Kombination
  • Wirkt schnell und zuverlässig
Entdecken Sie, wie die Persönliche Bachblütenmischung für Hunde helfen kann

Weitere Artikel


Funktionieren Bachblüten bei Hunden?

Funktionieren Bachblüten bei Hunden?

Die Bachblüten-Therapie wird seit einiger Zeit auch bei Tieren eingesetzt, insofern lautet die Antwort auf die Frage, ob Bachblüten auch Hunden funktionieren, ganz klar: Ja!  

Den vollständigen Artikel lesen

Hund kann nicht alleine bleiben – Was tun?

Hund kann nicht alleine bleiben – Was tun?

Mancher Hund kann einfach nicht alleine bleiben. Sobald man die Tür hinter sich zumacht - ja oft schon, sobald man sich Schuhe und Jacke anzieht - fangen manche Hunde an zu bellen und zu jaulen. 

Den vollständigen Artikel lesen

Für Hunde bei Verlustangst: Bachblüten helfen

Für Hunde bei Verlustangst: Bachblüten helfen

Bei Hunden kann man Verlustangst mit Bachblüten therapieren. Es gibt viele Hunde, sie so anhänglich sind, dass sie ihrem Herrchen oder ihrem Frauchen permanent hinterher laufen.  

Den vollständigen Artikel lesen

Oak für den Hund: Bachblüten als natürliches Heilmittel

Oak (Eiche) für den Hund: Bachblüten als natürliches Heilmittel

Jeder Hundebesitzer kennt das: Der Hund scheint unermüdlich mit irgendeinem Gegenstand beschäftigt und kann sich kaum von ihm lösen.  

Den vollständigen Artikel lesen

Wie verabreiche ich Hunden Bachblüten?

Wie verabreiche ich Hunden Bachblüten?

Bachblüten kann man bei Hunden auf mehrere Arten verabreichen. Die drei beliebtesten Formen sind die Gabe in das Futter, die Vermischung mit dem Trinkwasser und das Träufeln auf das Fell.  

Den vollständigen Artikel lesen

Epilepsie beim Hund

Epilepsie beim Hund

Informationen zum Thema Epilepsie beim Hund und Hinweise sowie Tipps zum Umgang damit können Sie hier in diesem Artikel lesen. Beratung kostenlos!

Den vollständigen Artikel lesen

Wie Bachblüten bei Hunden mit seelischen Problemen helfen

Wie Bachblüten bei Hunden mit seelischen Problemen helfen

Einem Hund mit seelischen Problemen kann mit einer Bachblüten-Therapie geholfen werden.  

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblütentropfen für Hunde: Hilfe aus der Natur

Bachblütentropfen für Hunde: Hilfe aus der Natur

Zur Behandlung von Hunden mit Verhaltensproblemen finden Bachblütentropfen immer größeren Anklang. Dies liegt nicht zuletzt an den schlechten Erfahrungen, die viele Hundebesitzer mit den Nebenwirkungen klassischer Medikamente gemacht haben.  

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten ins Hundefutter?

Bachblüten ins Hundefutter?

Die Gabe von Bachblüten über das Hundefutter ist oft keine schlechte Wahl. Wie bei jeder Methode gibt es allerdings auch hier Vor- und Nachteile. 

Den vollständigen Artikel lesen

Anwendung von Bachblüten bei Hunden

Anwendung von Bachblüten bei Hunden

Es gibt bei der Anwendung von Bachblütentropfen beim Hund ein paar Dinge zu beachten, wobei sich die Mehrheit davon quasi selbst erklärt.  

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht