Häufige Fragen

Bachblüten bei Tieren


Wie verwendet man Bachblüten bei Tieren?

Man kann die Bachblüten-Tropfen auf verschiedene Arten verabreichen, dabei ist die Wirkung stets die gleiche:

  • Die Tropfen ins Trinken geben
  • Die Tropfen unter das Essen mischen
  • Etwas zu naschen mit den Tropfen beträufeln
  • Die Tropfen auf die Schnauze, an die Schläfen oder hinter die Ohren träufeln

 Wenn Sie die komplette Tagesdosis in das Trinken mischen, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Getränk am Ende des Tages auch leer ist.

 


Wie kann ich das Tier dazu bringen, sich sein Getränk über den Tag hin einzuteilen?

Eine der genannten Möglichkeiten zur Einnahme ist das Vermischen mit dem Trinken. Allerdings kann man so nie sicher sein, dass das Tier dies auch über den Tag verteilt austrinkt. Deshalb empfehle ich meistens, die Tropfen direkt auf die Zunge zu geben. So können Sie sich sicher sein, dass die Tropfen auch wirklich eingenommen werden und sie zudem auch besser einteilen.


Kann ich die Tropfen auf das Fell geben?

Sie können dem Tier die Tropfen auf die Schnauze, an die Schläfen oder hinter die Ohren träufeln. Die Wirkungsweise ist dabei ähnlich der, als würden Sie die Tropfen in das Trinken geben.


Kann ich die Tropfen auch ins Futter geben?

Ja können Sie, der Effekt ist der gleiche.


Ist es schädlich, wenn auch ein zweites Haustier die Tropfen mit einnimmt?

Die Bachblüten sind vollkommen natürlich und überhaupt nicht schädlich. Wenn Sie zwei Haustiere haben und das eine bekommt die Tropfen und das andere nicht, so wäre es kein Problem, wenn beide die Tropfen einnehmen würden. Dem zweiten Tier schadet das nicht, da die Tropfen nur auf die Emotionen wirken, die aus dem Gleichgewicht sind.


Gebe ich die Tropfen nur immer dann, wenn es nötig ist, oder während des gesamten Tages?

Verteilen Sie die Tropfen am besten über den gesamten Tag. Wenn Ihr Tier in bestimmten Situationen leidet, dann können Sie ihm in diesen Momenten auch welche zusätzlich geben, unter Umständen sogar mehrmals.


Ist der Alkohol in den Bachblüten nicht schädlich für das Tier?

In den  Bachblütenmischungen ist ein minimaler Anteil an Alkohol enthalten, der Ihrem Tier nicht schadet. Auf Wunsch kann die Mischung auch gänzlich ohne Zusatz von Alkohol angefertigt werden, geben Sie das einfach bei Ihrer Bestellung mit an.


Kann ich die Tropfen auch einer schwangeren Katze oder einer schwangeren Hündin geben?

Sie können die Bachblüten bei Ihrem Haustier jederzeit anwenden, selbst wenn es schwanger ist. Dies ist weder für die Mutter noch den Nachwuchs schädlich, im Gegenteil. Wenn die Tropfen der Mutter helfen, profitiert auch das Jungtier davon.


Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht