Anwendung von Bachblüten bei Tieren

Zur Anwendung von Bachblüten bei Tieren

Für die Anwendung von Bachblüten bei Tieren gelten prinzipiell die gleichen Richtlinien, wie sie auch für den Einsatz bei Menschen gelten. Denn ursprünglich wurde die Bachblüten-Therapie schließlich für den Menschen entwickelt, und zwar von ihrem Erfinder und Namensgeber Dr. Edward Bach. Dieser hat zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in England die heilende Wirkung der Blütenstoffe entdeckt und erfolgreich an seinen Patienten getestet. Viele waren begeistert von der heilenden Wirkung, die überdies schonend und gut verträglich für den Körper ist. Frei von Neben- und Wechselwirkungen, absolut ungefährlich und sanft, heilen Bachblüten auf natürliche Art und Weise. Dabei zeichnen sie sich durch eine hohe Effizienz im Behandeln von seelischen und psychischen Problemen aus und deshalb beobachtet man immer häufiger auch die Anwendung von Bachblüten bei Tieren.

Bachblüten bei Tieren: Anwendung einer bewährten Therapie

Mit dem Einsatz von Bachblüten bei Tieren gelangt eine bewährte Therapie zur Anwendung, die bereits vielfach bei Menschen erprobt wurde. Obwohl man Bachblüten noch nicht lange bei Tieren einsetzt, kann man so dennoch auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen und sich das Wissen und die Erfahrungen zu nutze machen, die man mit der Bachblüten-Therapie bei Menschen sammeln konnte. Man überträgt somit einen erfolgreichen Behandlungsansatz auf Tiere und Haustiere und geht damit keinerlei Risiko ein. Die Anwendung von Bachblüten bei Tieren ist also völlig unbedenklich.

Wie die Anwendung von Bachblüten bei Tieren zum Erfolg führt

Es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit die Anwendung von Bachblüten bei Tieren am Ende auch wirklich zum Erfolg führt. Zum einen sollte man sich im Vorfeld der Behandlung von einem Experten oder Fachmann beraten lassen. Das kann ein Tierarzt, ein Heilpraktiker mit entsprechender Zusatzqualifikation oder ein Bachblüten-Experte sein. Diese helfen dabei, die richtige Diagnose zu stellen, untersuchen das Tier gegebenenfalls auf körperliche Erkrankungen und beraten einen anschleißend, ob und welche Bachblüten zur Behandlung infrage kommen. Häufig arbeitet man bei seelischen und psychischen Erkrankungen auch mit speziell auf das Leiden und das Wesen des Tieres abgestimmten Bachblüten-Mischungen. In diesen Mischungen sind in der Regel sechs bis acht verschiedene Bachblüten enthalten, die in einem bestimmten Mischverhältnis zueinander zubereitet werden und so noch gezielter und effizienter in ihrer Wirkung sind. Bei vielen seelischen und psychischen Leiden und Erkrankungen haben sich diese individuell abgestimmten Bachblüten-Mischungen bewährt. Wer mehr darüber erfahren möchte, der kann sich auf der Seite www.bachbluetenfuertiere.de umfassender über dieses Thema informieren. Ein letzter Aspekt sollte ebenfalls nicht zu kurz kommen, wenn es um die Behandlung von Tieren mit Bachblüten geht: das Monitoring, also das Überwachen de Therapieverlaufs. Manchmal kann es passieren, dass sich das Krankheitsbild verlagert, und man in diesen Fällen möglicherweise auch die Behandlungsmethode neu justieren oder modifizieren sollte. Wenn man nach ein bis zwei Monaten immer noch keinerlei Verbesserung bei dem Tier beobachten kann, so sollte man Rücksprache mit dem behandelnden Bachblüten-Therapeuten halten, damit dieser gegebenenfalls die Bachblüten-Mischung neu anpassen kann. Man sollte aber auf keinen Fall eigenmächtig die Therapie verändern oder gar selber mit der Bachblüten-Mischung herumexperimentieren. Wie bei allen anderen Heilverfahren auch, sollte man auch eine Bachblüten-Therapie nicht in Eigenregie und ohne Hilfe durchführen. Grundsätzlich kann man aber feststellen, dass die Anwendung von Bachblüten bei Tieren nicht besonders schwierig ist.

 

Teilen

Weitere Artikel


Bachblüten bei Tieren: Alles was man wissen muss

Bachblüten bei Tieren: Alles was man wissen muss

Nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren kommen Bachblüten zur Behandlung von psychischen und emotionalen Problemen zum Einsatz.

Den vollständigen Artikel lesen

Gegen Angst von Tieren helfen Bachblüten

Gegen Angst von Tieren helfen Bachblüten

Bachblüten helfen gegen die Angst von Tieren. Gerade wenn es sich um Haustiere wie Hunde oder Katzen handelt ist es für die meisten Herrchen oder Frauchen eine ziemliche Belastung, wenn ihr Tier unter Ängsten und Angstzuständen leidet.  

Den vollständigen Artikel lesen

Für Tiere gegen Aggressionen: Bachblüten helfen!

Für Tiere gegen Aggressionen: Bachblüten helfen!

Aggressionen bei Tieren sind häufig durch seelische oder psychische Leiden bedingt, die man mit Bachblüten behandeln kann.  

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten-Therapie für Tiere: Gut zu wissen

Bachblüten-Therapie für Tiere: Gut zu wissen

Die Bachblüten-Therapie gibt es inzwischen auch für Tiere. Das ist eine gute Nachricht für alle Haustierbesitzer und Tierliebhaber, denn unsere vierbeinigen Freunde können auch von den Vorteilen der schonenden und ganzheitlichen Behandlung der Bachblüten profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Wie lange Bachblüten für Tiere haltbar sind

Wie lange Bachblüten für Tiere haltbar sind

Bachblüten für Tiere sind eigentlich sehr lange haltbar, sofern man ein paar Regeln zur Aufbewahrung beachtet, damit die Bachblüten nicht verderben. Dazu ein paar Hinweise  

Den vollständigen Artikel lesen

Zur Wirkung von Bachblüten bei Tieren

Zur Wirkung von Bachblüten bei Tieren

Wirken Bachblüten überhaupt bei Tieren? Diese Frage ist keineswegs so ungewöhnlich, denn nicht alles, was dem Menschen gut tut, ist auch für Tiere geeignet. 

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man bei Tieren Depressionen lindern kann

Wie man bei Tieren Depressionen lindern kann

Tiere können auch unter Depressionen leiden. Dabei zeigen sich Depressionen bei Tieren meist in Verhaltensauffälligkeiten.  

Den vollständigen Artikel lesen

Die Bedeutung der Bachblüte Clematis für Tiere

Die Bedeutung der Bachblüte Clematis für Tiere

Die Bachblüte Clematis (Waldrebe) wird bei Menschen und Tieren bei vielen emotionalen und psychischen Problemen eingesetzt.  

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man mit einer Bachblütenmischung Nervosität bei Tieren heilen kann

Wie man mit einer Bachblütenmischung Nervosität bei Tieren heilen kann

Leiden Tiere unter erhöhter Nervosität, so kann dies oft sehr störende Formen annehmen.  

Den vollständigen Artikel lesen

Was ist eigentlich Tierpsychologie?

Was ist eigentlich Tierpsychologie?

Was ist Tierpsychologie und wofür ist sie gut? Wann ist Tierpsychologie sinnvoll und gibt es auch Alternativen? Hier erfahren Sie mehr darüber!

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht