Bachblüten bei Tieren: Alles was man wissen muss

Bachblüten und ihre Anwendung bei Tieren

Nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren kommen Bachblüten zur Behandlung von psychischen und emotionalen Problemen zum Einsatz. Die Unterschiede in der Darreichungsform und in der Behandlungsdauer sind dabei so minimal, dass man sie vernachlässigen kann. Denn die Wirkung und auch der Therapieansatz sind der gleiche, und es werden in den allermeisten Fällen auch die gleichen Bachblüten bei Tieren eingesetzt, die man auch bei Menschen bei vergleichbaren Symptomen verwendet, wobei die Zusammensetzungen geringfügig variieren können.

Ängste, Unruhe und Verhaltensauffälligkeiten bei Tieren mit Bachblüten heilen

Natürlich unterscheiden sich die Symptome der Leiden bei Tieren, für deren Behandlung man Bachblüten einsetzt, oft von denen bei Menschen. So äußeren sich beispielsweise Angstzustände bei unseren vierbeinigen Freunden häufig in problematischen Verhaltensauffälligkeiten: Hunde bellen oft grundlos Unbekannte an, Katzen beginnen zu fauchen oder verkriechen sich meistens gleich ganz, und bei Pferden führen Ängste und Furcht nicht selten dazu, dass sie sich kaum noch in die Nähe von anderen Tieren oder Menschen trauen. Dies sind jedoch in den meisten Fällen nur die äußeren Anzeichen einer tiefer sitzenden Angst. Wie genau das Tier fühlt, oder welche Ängste es konkret hat, das lässt sich im Gegensatz zur Therapie beim Menschen nicht genau erfragen. Somit muss sich die Diagnostik in diesen Fällen auf äußere Anzeichen und Verhaltensauffälligkeiten beschränken. Erfahrene Bachblütenexperten haben sich auf diese äußeren Anzeichen spezialisiert und können mit geübtem Auge erkennen, unter welchen emotionalen Problemen das Tier leidet. Aber auch die Besitzer bzw. Halter der Tiere kennen diese so genau, dass Veränderungen im Verhalten oder Unwohlsein kaum unbemerkt bleiben. Mit Bachblüten lassen sich diese Probleme und Verhaltensauffälligkeiten bei Tieren schonend behandeln, wenn ihnen psychische Ursachen zugrunde liegen.

Wie beim Menschen, so ist auch bei Tieren die Beratung ein essentieller Bestandteil der Bachblüten-Therapie

Eine erfolgreiche Bachblüten-Therapie bei Tieren muss immer mit einer genauen Beschreibung der Probleme beginnen, damit sich der Bachblüten-Experte ein Bild vom Charakter und Wesen des Tieres machen kann. Erst dann kann er die richtigen Bachblüten für das Tier heraussuchen und im besten Fall in einer eigens auf das Tier abgestimmten Bachblüten-Mischung zusammenstellen. Deshalb sind vorgefertigte Bachblüten-Mischungen oft nicht so gut geeignet, gerade dann, wenn sie völlig gegensätzliche charakterliche Prädestinationen zu behandeln vorgeben, wie beispielsweise Mischungen für Hund und Katze. Jeder, der einen Hund oder eine Katze hat weiß, dass beide Tiere kaum unterschiedlicher sein können. Zu empfehlen sind hingegen solche Mischungen, die auf das Wesen und die Probleme des Tieres abgestimmt sind. So kann auf www.bachblueten-fuer-tiere.de beispielsweise eine individuell auf das Tier abgestimmte Bachblüten-Mischung bestellen. Dabei ist die Beratung sogar kostenlos und die Qualität der dort erhältlichen Bachblüten von vielen Menschen bestätigt worden. Denn ein guter Bachblüten-Experte wird immer erst nach den Hintergründen und dem Charakter des Tieres fragen, um zu erfahren, ob und welche Bachblüten für eine Behandlung infrage kommen. Schließlich hat sich diese Vorgehensweise auch für die Behandlung von Menschen mit Bachblüten als sinnvoll erwiesen. Von Kleinigkeiten abgesehen, bleibt also die Erkenntnis, dass die Behandlung von Tieren mit Bachblüten in den meisten Fällen ähnlichen Vorgaben folgt wie jene beim Menschen.

 

Teilen
Tom VermeerschVerfasser: Tom Vermeersch Tom Vermeersch ist ein staatlich anerkannter Psychologe und Bachblütenexperte mit über 30 Jahren Erfahrung.

Weitere Artikel


Die Bachblüte Aspen und ihre Wirkung bei Tieren

Die Bachblüte Aspen und ihre Wirkung bei Tieren

Man setzt die Bachblüte Aspen (zu Deutsch: Espe) bei Tieren ein, wenn diese besonders ängstlich sind, sich vor vielen Dingen fürchten oder manchmal gar in Panik geraten.  

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man bei Tieren Depressionen lindern kann

Wie man bei Tieren Depressionen lindern kann

Tiere können auch unter Depressionen leiden. Dabei zeigen sich Depressionen bei Tieren meist in Verhaltensauffälligkeiten.  

Den vollständigen Artikel lesen

Überdosis Bachblüten bei Tieren: Was tun?

Überdosis Bachblüten bei Tieren: Was tun?

Eine Überdosis Bachblüten bei Tieren ist grundsätzlich unbedenklich, da es zu keinen gesundheitlichen Schäden durch die zuviel eingenommenen Tropfen kommen kann. Bachblüten sind so gut verträglich für den Organismus, dass sie problemlos vom Körper verarbeitet werden können.  

Den vollständigen Artikel lesen

Wie lange Bachblüten für Tiere haltbar sind

Wie lange Bachblüten für Tiere haltbar sind

Bachblüten für Tiere sind eigentlich sehr lange haltbar, sofern man ein paar Regeln zur Aufbewahrung beachtet, damit die Bachblüten nicht verderben. Dazu ein paar Hinweise  

Den vollständigen Artikel lesen

Zur Wirkung von Bachblüten bei Tieren

Zur Wirkung von Bachblüten bei Tieren

Wirken Bachblüten überhaupt bei Tieren? Diese Frage ist keineswegs so ungewöhnlich, denn nicht alles, was dem Menschen gut tut, ist auch für Tiere geeignet. 

Den vollständigen Artikel lesen

Für Tiere gegen Aggressionen: Bachblüten helfen!

Für Tiere gegen Aggressionen: Bachblüten helfen!

Aggressionen bei Tieren sind häufig durch seelische oder psychische Leiden bedingt, die man mit Bachblüten behandeln kann.  

Den vollständigen Artikel lesen

Die Bedeutung der Bachblüte Clematis für Tiere

Die Bedeutung der Bachblüte Clematis für Tiere

Die Bachblüte Clematis (Waldrebe) wird bei Menschen und Tieren bei vielen emotionalen und psychischen Problemen eingesetzt.  

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten für Tiere bei Verlustangst

Bachblüten für Tiere bei Verlustangst

Manche Haustiere leiden unter Verlustangst. Typische Beispiele dafür sind: 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten-Therapie für Tiere: Gut zu wissen

Bachblüten-Therapie für Tiere: Gut zu wissen

Die Bachblüten-Therapie gibt es inzwischen auch für Tiere. Das ist eine gute Nachricht für alle Haustierbesitzer und Tierliebhaber, denn unsere vierbeinigen Freunde können auch von den Vorteilen der schonenden und ganzheitlichen Behandlung der Bachblüten profitieren.

Den vollständigen Artikel lesen

Verschiedene Formen der Naturheilkunde für Tiere

Verschiedene Formen der Naturheilkunde für Tiere

Verfahren der Naturheilkunde werden nicht nur bei Menschen, sondern auch für Tiere immer beliebter. Ob schlechte Erfahrungen mit der klassischen Medizin, Unverträglichkeiten bestimmter Substanzen oder einfach der Wunsch, seinem Körper möglichst nur natürliche Stoffe zuzuführen...

Den vollständigen Artikel lesen

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Sind Sie sich nicht sicher, welche Bachblüten Ihnen helfen können? Schreiben Sie einfach an Tom Vermeersch und erhalten Sie kostenlos eine persönliche Beratung.

tom vermeersch
Tom Vermeersch

Ja, ich möchte mich kostenlos beraten lassen

Nein danke, ich finde mich selbst zurecht