Bachblüten-Therapie für Tiere: Gut zu wissen

Bachblüten-Therapie für Tiere: Gut zu wissen

Bachblüten-Therapie für Tiere

Die Bachblüten-Therapie gibt es inzwischen auch für Tiere. Das ist eine gute Nachricht für alle Haustierbesitzer und Tierliebhaber, denn unsere vierbeinigen Freunde können auch von den Vorteilen der schonenden und ganzheitlichen Behandlung der Bachblüten profitieren. Kenner wissen bereits: Es gibt kaum eine Behandlungsmethode, die so schonend und nachhaltig bei psychischen und seelischen Leiden wirkt, wie die Bachblüten-Therapie. Frei von Risiken und Nebenwirkungen, gut verträglich für den Körper und leicht in der Anwendung, ist die Bachblüten-Therapie eine ideale Behandlungsmethode, die es jetzt endlich auch für Tiere gibt.

Ob Tiere oder Menschen: Die Bachblüten-Therapie hilft

Mit der Bachblüten-Therapie werden Tiere von ihren seelischen und emotionalen Problemen befreit. Ob depressive Gedanken, nervöse Unruhe oder Verhaltsprobleme gegenüber Artgenossen oder Menschen - die Anwendungsbereiche von Bachblüten sind bei Tieren ähnlich wie bei uns Menschen, was im Prinzip ja kaum verwunderlich ist. Tiere haben genauso Gefühle wie Menschen und wer selber ein Haustier hat, der kann das bestätigen. Wer hat nicht schon einmal erlebt, wie ein Hund aufgekratzt und überdreht ist, oder eine Katze aggressiv auf Streicheleinheiten von jedem reagiert, der sich ihr nähert? Wenn solche Verhaltensauffälligkeiten auf emotionale Störungen zurückzuführen sind, dann kommt in den meisten Fällen die Anwendung der Bachblüten-Therapie für Tiere infrage.

Unterschiede der Bachblüten-Therapie bei Mensch und Tier

Es gibt nur wenige Unterschiede bei der Bachblüten-Therapie für Tiere im Gegensatz zu der beim Menschen. Zum einen gibt es Abweichungen in der Dosierungsempfehlung, wenn es sich einerseits um besonders große Tiere handelt, wie beispielsweise Pferde. Andererseits verabreicht man sehr kleinen Tieren eine niedrigere Dosis, deshalb gibt man Vögeln zum Beispiel nur sechsmal täglich zwei Tropfen Bachblüten. Bei den meisten Haustieren wie Hunden oder Katzen allerdings verabreicht man sechsmal täglich vier Tropfen Bachblüten, hier ist die Dosierung also genauso hoch wie beim Menschen. Ein weiterer Aspekt, der bei Tieren wichtiger ist als beim Menschen, ist die Überwachung und Kontrolle der Regelmäßigkeit der Einnahme, gerade wenn diese über das Futter oder Trinkwasser geschieht und man nicht den ganzen Tag vor Ort ist. Mit ein bisschen Erfahrung und vielleicht dem einen oder anderen zusätzlich Leckerli, was man dem Tier gibt und das man mit Bachblüten beträufelt, gelingt es sicher, die vierundzwanzig Tropfen Tagesdosis auch sicherzustellen. Darüber hinaus gibt es eigentlich keine weiteren wesentlichen Unterschiede zwischen der Bachblüten-Therapie beim Menschen zu der bei Tieren.

Mit guter Beratung zur erfolgreichen Bachblüten-Therapie für Tiere

Natürlich ist auch bei einer Bachblüten-Therapie für Tiere stets die Beratung durch einen Bachblüten-Experten wichtig, insbesondere im Vorfeld der Behandlung, aber auch während des Verlaufs. Ein Fachmann erkennt nicht nur, was dem Tier wirklich fehlt, er weiß auch am besten, welche Bachblüten für die Behandlung am ehesten geeignet sind. Daher empfiehlt es sich, ihm möglichst umfassende Informationen über das Leiden, die Probleme, das Verhalten und den Charakter des Tieres zu nennen, damit dieser die Bachblüten-Mischung entsprechend anpassen kann. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel drei Monate, aber man wird meistens schon nach wenigen Wochen beachtliche Fortschritte merken. Trotzdem sollte man stets die Behandlung fortsetzen und nicht frühzeitig abbrechen, um so eine möglichst nachhaltige Heilung zu erzielen. Mit diesen paar Hinweisen kann man die Bachblüten-Therapie für Tiere bestimmt erfolgreich und ohne Probleme durchführen.

 

Teilen


Persönliche Bachblueten mischung

Persönliche Bachblütenmischung für Tiere:

  • Stress und Anspannung verringern
  • Angstsymptome behandeln
  • Verbessertes Sozialverhalten
  • Dominantes Verhalten ändern
Entdecken Sie, wie die Bachblüten für Tiere helfen kann
Marie Pure

Weitere Artikel


Wie man bei Tieren Depressionen lindern kann

Wie man bei Tieren Depressionen lindern kann

Tiere können auch unter Depressionen leiden. Dabei zeigen sich Depressionen bei Tieren meist in Verhaltensauffälligkeiten.  

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten helfen beim Verlust eines lieben Tieres

Bachblüten helfen beim Verlust eines lieben Tieres

Der Verlust eines lieben Tieres, mit dem man viele Jahre gemeinsam in einem Haushalt gelebt hat, kann für die Zurückgebliebenen sehr schmerzlich sein. 

Den vollständigen Artikel lesen

Verschiedene Formen der Naturheilkunde für Tiere

Verschiedene Formen der Naturheilkunde für Tiere

Verfahren der Naturheilkunde werden nicht nur bei Menschen, sondern auch für Tiere immer beliebter. Ob schlechte Erfahrungen mit der klassischen Medizin, Unverträglichkeiten bestimmter Substanzen oder einfach der Wunsch, seinem Körper möglichst nur natürliche Stoffe zuzuführen...

Den vollständigen Artikel lesen

Ritalin für Tiere und mögliche Alternativen

Ritalin für Tiere und mögliche Alternativen

Bei schweren Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität wird Ritalin auch gelegentlich Tieren verschrieben.  

Den vollständigen Artikel lesen

Wie lange Bachblüten für Tiere haltbar sind

Wie lange Bachblüten für Tiere haltbar sind

Bachblüten für Tiere sind eigentlich sehr lange haltbar, sofern man ein paar Regeln zur Aufbewahrung beachtet, damit die Bachblüten nicht verderben. Dazu ein paar Hinweise  

Den vollständigen Artikel lesen

Wie man mit einer Bachblütenmischung Nervosität bei Tieren heilen kann

Wie man mit einer Bachblütenmischung Nervosität bei Tieren heilen kann

Leiden Tiere unter erhöhter Nervosität, so kann dies oft sehr störende Formen annehmen.  

Den vollständigen Artikel lesen

Zur Wirkung von Bachblüten bei Tieren

Zur Wirkung von Bachblüten bei Tieren

Wirken Bachblüten überhaupt bei Tieren? Diese Frage ist keineswegs so ungewöhnlich, denn nicht alles, was dem Menschen gut tut, ist auch für Tiere geeignet. 

Den vollständigen Artikel lesen

Herstellen einer Bachblütenmischung für Tiere

Herstellen einer Bachblütenmischung für Tiere

Bachblütenmischungen kommen sowohl bei Menschen als auch Tieren immer häufiger zum Einsatz. Dieser Trend geht darauf zurück, dass man mittlerweile das große Heilungspotenzial von Bachblütenmischungen durch deren Verfeinerung und Weiterentwicklung immer mehr ausnutzen kann. 

Den vollständigen Artikel lesen

Bachblüten bei Tieren: Alles was man wissen muss

Bachblüten bei Tieren: Alles was man wissen muss

Nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren kommen Bachblüten zur Behandlung von psychischen und emotionalen Problemen zum Einsatz.

Den vollständigen Artikel lesen

Die Wirkung der Bachblüte Gentian bei Tieren

Die Wirkung der Bachblüte Gentian bei Tieren

Die Bachblüte Gentian (Enzian) kann man Tieren geben, um bestimmte Verhaltensprobleme zu behandeln, die auf seelische und emotionale Ungleichgewichte zurückgehen.  

Den vollständigen Artikel lesen